10. Juni
2020

Sind Expertinnen in der Krise weniger 👁sichtbar?

#evaspricht 4 Frauen und ein Mann am virtuellen Podium

Die letzten Wochen verstĂ€rkten diesen Eindruck. Heute haben wir ein positives Gegenbeispiel fĂŒr Euch: Bei der virtuellen StudienprĂ€sentation „Österreichische Tourismusbranche und Corona“ der Österreich Werbung waren die Expertinnen mit Petra Stolba, GF ÖW, Meinungsforscherin Sophie Karmasin, ÖW-Sprecherin Claudia Riebler und WKW-VizeprĂ€sidentin und Tiroler Touristikerin Martha Schultz eindeutig in der Mehrheit. Experte in der Runde war Leo Bauernberger, GF SalzburgerLand Tourismus.

4 Frauen und ein Mann am virtuellen Podium

Wir finden: Eine solche Quote darf es ruhig öfter geben 👍 Wie ist deine Meinung? #EFaktor

Eure Sichtbarkeitsexpertinnen
Sigrid & Margarita

Stimme, Kleidung, Auftreten

Es gibt zahllose Angebote, die sich dem einen oder anderen Aspekt der öffentlichen Sichtbarkeit widmen. Doch solche Angebote bringen Frauen noch lange nicht auf
BĂŒhnen und Podien, machen sie nicht als Expertinnen sichtbar in klassischen und digitalen Medien, bei Diskussionen im Fernsehen und bei Veranstaltungen. Entscheidend dafĂŒr ist das eigene Mindset.

Es geht darum, ja zu sagen. Ja, ich will 
 auf die BĂŒhne, auf das Podium, vor das Mikrofon, in die Medien. Ja, ich will als Unternehmerin, FĂŒhrungsfrau, Expertin sichtbar werden. Und Nein, ich will nicht warten, bis ich gefragt werde. Ich nehme das selbst in die Hand. Jetzt!

Jederzeit und ĂŒberall: Über unsere Social-Media-KanĂ€le verpasst du keine unserer Neuigkeiten mehr und bist jederzeit ĂŒber das Geschehen rund um das Thema „E-Faktor.Expertinnen sichtbar machen“ auf dem Laufenden.
Einfach auf die Links klicken – liken und folgen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies fĂŒr diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?