12. August
2020

„Vier Männer und eine Frau am Podium? Das ist doch langweilig“

Im März hat die deutsche Schriftstellerin Anne Siegel beim österreichischen Frauennetzwerk „club
alpha“ in Wien ihr neues Buch „Wo die wilden Frauen wohnen“ präsentiert. Das war wenige Tage vor
dem Corona-Lockdown. Damals haben wir auch zwei kurze Videopassagen mit Anne Siegel
aufgenommen. Eine davon haben wir dir hier auf dieser Seite schon gezeigt: Es ging um Männer und
Frauen auf dem Podium.

„Vier Männer und eine Frau am Podium? Das ist doch langweilig“, heißt es in dem Video. Damit hast
du gleich ein gutes Argument für deinen nächsten Auftritt auf einem Podium. Wenn du die einzige
„Quotenfrau“ bist, dann bestehe darauf, dass sie noch eine weitere Expertin einladen. Wenn du
Experte bist und sie keine oder nur eine Expertin auf das Podium eingeladen haben, dann bestehe
darauf, dass die Veranstaltenden noch eine weitere Expertin auf das Podium einladen.

Männer erklären die Krise

Heute zeigen wir das zweite Video mit Anne Siegel. Aus aktuellem Anlass: Denn die Corona-Pandemie
hat eines klar gezeigt: Expertinnen sind viel weniger sichtbar als Experten. Das haben inzwischen
auch Medienanalysen eindeutig ergeben. So titelt der öffentlich-rechtliche ORF beispielsweise:
„Männer erklären die Krise“. Denn laut dem Medienanlaysten „Mediaaffairs“ waren die
österreichischen Ministerinnen in der Krise viel weniger oft am Wort als die Minister – und das,
obwohl Frauen in Österreich Schlüsselressorts wie Tourismus, Arbeit und Digitales besetzen.
Und genau deshalb erinnern wir uns heute an das Video, das wir mit Bestsellerautorin Anne Siegel
gedreht haben.

Sie sagt: „Wenn wir hier im Westen etwas abgeben, befürchten wir, weniger zu
haben. Aber teilen macht uns reicher. Das gilt auch für den Feminismus. Die isländischen Männer
haben mir klar gemacht, dass das, wo deutsche Männer sagen, das nimmt mir etwas weg, es für die
Männer so viel bereichernder ist. Also, isländische Männer sagen: Hey, mit einer zufriedenen Frau
habe ich doch viel besseren Sex. Das ist doch logisch. Da ist doch mein Leben auch zu Hause viel
schöner.“

Wie es scheint, können Experten in unseren Breiten noch einiges von isländischen Männern lernen.
Hör dazu Anne Siegel im O-Ton – und erzähle es weiter.

#EFaktor #evaspricht

Eure Sichtbarkeitsexpertinnen
Margarita Misheva & Sigrid Neureiter

Stimme, Kleidung, Auftreten…
Es gibt zahllose Angebote, die sich dem einen oder anderen Aspekt der öffentlichen Sichtbarkeit widmen. Doch solche Angebote bringen Frauen noch lange nicht auf
Bühnen und Podien, machen sie nicht als Expertinnen sichtbar in klassischen und digitalen Medien, bei Diskussionen im Fernsehen und bei Veranstaltungen. Entscheidend dafür ist das eigene Mindset.

Es geht darum, ja zu sagen. Ja, ich will … auf die Bühne, auf das Podium, vor das Mikrofon, in die Medien. Ja, ich will als Unternehmerin, Führungsfrau, Expertin sichtbar werden. Und Nein, ich will nicht warten, bis ich gefragt werde. Ich nehme das selbst in die Hand. Jetzt!

Jederzeit und überall: Über unsere Social-Media-Kanäle verpasst du keine unserer Neuigkeiten mehr und bist jederzeit über das Geschehen rund um das Thema „E-Faktor.Expertinnen sichtbar machen“ auf dem Laufenden.
Einfach auf die Links klicken – liken und folgen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?